Gudrun Romahn

 

Geboren 1944 in Gotenhafen / Westpreußen. 

Freischaffende Malerin und Skulpturistin, wohne und arbeite seit 1983 in Mainhardt.

 

Den Weg zur Malerei nahm ich über Umwege, denn für mich galt zunächst, einen "ordentlichen Beruf" zu erlernen, den ich über viele Jahre neben meiner künstlerischen Tätigkeit ausgeübt habe.

So absolvierte ich 1965 mein Staatsexamen als Krankenschwester, arbeitete 1977 - 1992, als Pflegedirektorin bei der Stadt Stuttgart und seit 1992 selbstständig.

 

Ausgangspunkt meiner schöpferischen Arbeit, war stets das experimentieren mit Farbe, Material und Form. Dabei war die Faszination der Vielfalt und das Zusammenspiel der verschiedenenen Materialien ( z. B. angeschwämmtes Strandgut) die Triebfeder meiner Kreativität. 

 

Im Focus stand, und steht für mich der Themenbereich "Fachwerk". Die unterschiedlichen Formen und Gestalten der Fachwerkhäuser aus deren jeweiligen Umgebung ergründete ich bei Reisen in die Normandie und ins Elsass, sowie beim Vergleich mit den Häusern in meiner eigenen Umgebung.

 

Im Jahr 2004 begann ich mit dem Werkstoff Speckstein, aus dem die Skulpturen entstanden.

 

Seit 1980 nehme ich an verschiedenen Ausstellungen in Baden Württemberg teil.

 

Seit 2010 bin ich Mitbegründerin des "Künstlerkreises Mainhardter Wald e.V."